Aktuell Archiv

Archiv

Ausstellungen
Projekte
Lesungen Konzerte
Ereignisse
Alle anzeigen

Kompositionen im Spiegel von Licht und Schatten

11 September 2016

Kammermusik von Ludwig van Beethoven (1770 – 1827) und Erwin Schulhoff (1894 – 1942)
mit Peter Rosenberg, Violine, und Botond Szöcs, Klavier
Von Beethoven kommen in einem Zyklus alle Sonaten für Violine und Klavier zum Vortrag.

Ludwig van Beethoven, Sonaten für Klavier und Violine
Nr. 3 in Es-Dur op. 12 Nr. 3
Allegro con spirito
Adagio con molt'espressione
Rondo Allegro molto

Nr. 8 in G-Dur op. 30 Nr. 3
Allegro assai
Tempo di minuetto, ma molto moderato e grazioso
Allegro vivace

Erwin Schulhoff
Allegro grazioso für Solovioline

Ludwig van Beethoven, Sonate für Klavier und Violine
Nr. 10 in G-Dur op. 96
Allegro moderato
Adagio espressivo
Scherzo Allegro
Poco allegretto

Die Musik spiegelt die Lebenssituation, die persönliche Haltung und seine Beziehung zur Welt eines jeden Komponisten wider. Beethoven als glühender Anhänger der in der Französischen Revolution formulierten Werte lässt in seiner Musik die Begeisterung und auch die politischen und gesellschaftlichen Ereignisse seiner Zeit hörbar werden. Über dem Leben anderer Komponisten dagegen lag der Schatten der Missachtung, Erniedrigung und Verfolgung – zumeist wegen ihrer jüdischen Herkunft. Werke vor dem Hintergrund beider Lebensgeschichten werden jeweils das Programm eines Abends bilden.

Die Termine:
Sonntag, 5. Juni 2016, 17.00 Uhr
Sonntag, 11.September 2016, 17.00 Uhr
und 14. Mai 2017


Änderungen, Abweichungen und Ergänzungen sind möglich.
Der Eintritt ist frei.


Botond Scöz Foto (pdf 498 KB)